Nutzräume

1.UP-Notlicht

Mit einer ausreichenden Helligkeit (von zwei Lux) ist es ideal zur Beleuchtung von besonderen Gefahrenpunkten in dunklen Bereichen. Das UP-Notlicht ist sowohl für die Wand- als auch für die Deckenmontage geeignet. Besonders beruhigend: Bei Stromausfall wird bis zu drei Stunden auf Akkubetrieb umgeschaltet. Die LEDs halten dann die Beleuchtung aufrecht. Zum Beispiel auf Treppen oder im Keller.

2.Heizungsnotschalter

Der Heizungsnotschalter ist der Hauptschalter für die gesamte Heizungsanlage. Der Schalter wird außerhalb des Heizungsraumes angebracht und macht über die Kontrolllampe leicht sichtbar, ob die Anlage in Betrieb ist. Gerade bei Gas- oder Ölheizungen ist ein Heizungsnotschalter empfehlenswert, da so bei einem Gefahrenfall der Schalter jederzeit ein Abschalten der gesamten Heizungsanlage ermöglicht, ohne dass der Heizungsraum betreten werden muss. Der Heizungsnotschalter ist in verschiedenen Ausführungen und Programmen erhältlich.

3.Busch-Objektsteckdose®

Nicht nur bei älteren oder behinderten Menschen besteht die Gefahr des Stolperns, zum Beispiel über ein Kabel. Die Busch-Objektsteckdose® verfügt über nachgebende Seitenwände, sodass sich der Stecker im Fall der Fälle erheblich leichter aus der Dose löst. So schützen Sie Mieter vor Unfällen, Geräte bleiben öfter unversehrt, Steckdosen werden seltener herausgerissen – und Sie sparen Instandhaltungskosten!

4.Busch-steplight®

Zwei in einem: Busch-steplight® ist ein SCHUKO® Steckdosen-Einsatz, der über ein integriertes Orientierungslicht verfügt. Die LEDs ermöglichen in Räumen, Fluren oder Treppenhäusern eine gute Orientierung bei Dunkelheit. Ein Komfortvorteil in jedem Wohnumfeld, auch gut geeignet für seniorengerechtes Wohnen oder als Nachtlicht im Kinderzimmer.

Zwei LEDs erzeugen einen senkrechten Lichtkegel, der aus der Steckdose senkrecht nach unten scheint. Über einen separaten Schalter kann das Orientierungslicht auf Wunsch jederzeit abgeschaltet werden.

  • Steckdose mit abschaltbarem Orientierungslicht
  • Lichtkegel im Dunkeln gibt Orientierung
  • Ideal für Krankenhäuser
  • Kein Verlegungs- und Montageaufwand für zusätzliches Licht notwendig

5.FI-SCHUKOMAT

Strom ist nützlich, kann aber auch sehr gefährlich sein. Wenn es im Badezimmer nass wird, hilft eine Steckdose mit Fehlerstrom-Schutzschalter. Sie trennt den Strom, wenn es darauf ankommt, in Millisekunden. Lebensgefährliche Körperströme entstehen zum Beispiel durch Leitungsschäden, Feuchtigkeit oder defekte Geräte. Im Fall der Fälle schaltet der Fehlerstrom-Schutzschalter die Spannung in der Steckdose blitzschnell und zuverlässig ab. Geeignet ist die Steckdose zudem für Küche, Hobbyraum, Keller und Garten. Ermöglicht das Elektroinstallationsnetz eines Hauses nicht die Anbringung eines zentralen FI-Schalters, dann bietet diese Steckdose eine ideale Lösung, da die Schutzmaßnahmen erfüllt werden können, ohne die gesamte Elektroinstallation erneuern zu müssen.

  • Einfachste Nachrüstung, als UP- oder AP-Variante
  • AP-Variante zusätzlich in IP 44 verfügbar
  • Schutz vor gefährlichen Körperströmen
  • Betriebssicherheit, weil nur Steckdose und nicht Stromkreis nach dem Auslösen ohne Spannung ist
  • Mit integriertem erhöhtem Berührungsschutz nach VDE 0664
  • Einrichtungsvorschrift DIN VDE 0100

6.Busch-Infoline® – Feuchtigkeits-/Leckagemeldung

 

Das Alarm- und Störmeldesystem Busch-Infoline® ermöglicht die Überwachung von Küchen- und Kellerbereichen auf unerwünschte Wassereinbrüche. Die Sensorbänder gewährleisten eine flächendeckende Erfassung, mit der sowohl schlagartige als auch schleichende Feuchtigkeitsbildung erkannt werden kann.

Feuchtigkeit zwischen den beiden Leiterbahnen des Sensorbands erzeugt einen Stromfluss in der Überwachungsschleife des Busch-Feuchtigkeitsalarm-Einsatzes. Ab einem Schwellenwert von ca. 10 µA wird eine akustische und/oder optische Alarmmeldung ausgelöst und die LED im Abstelltaster des Busch-Feuchtigkeitsalarm-Einsatzes beginnt zu blinken.

Der potenzialfreie Kontakt ändert seinen Status und sperrt optional über Relais-Einsatz und Magnetventil die Wasserzufuhr. Die Alarmsignalisierung wird durch Betätigen des Abstelltasters zurückgesetzt.

Die Alarmmeldung jedoch bleibt, in Form des permanent leuchtenden Abstelltasters, bis zur Beseitigung der auslösenden Feuchtigkeit aktiv.

Busch-Jaeger hat mit Busch-Infoline® ein System geschaffen, das all diesen Anforderungen gerecht wird und sich hervorragend in die Schalterprogramme integrieren lässt.

7.Universalmelder WaveLINE

Als Variante zum praktischen Fenstermelder WaveLINE gibt es den Universalmelder WaveLINE. Sein Einsatz ist überall dort zu empfehlen, wo der Fenstermelder WaveLINE aus mechanischen Gründen nicht montiert werden kann. Auf diese Weise können trotzdem beispielsweise Dachfenster kontrolliert werden und langwierige Kontrollgänge werden beim Verlassen des Hauses vermieden. Weitere sinnvolle Einsatzgebiete sind zum Beispiel Kellertüren oder Nebeneingänge von Garagen und Schuppen. Mit einem separat erhältlichen Riegelschaltkontakt wird angezeigt, ob die Tür verriegelt ist. Der Universalmelder WaveLINE ist in schwarz und weiß erhältlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elektro-Install Bogutzki e.K. 2019